Bei den Acrylbildern beginne ich mit dem Untergrund und ohne eine Bild- oder Kompositionsidee. Dies entwickelt sich erst im Arbeitsprozess und kann sich immer wieder verändern. Ich tauche in die Bilder ein und letztendlich bestimmt das Bild die Gestaltung und ich bin selbst überrascht was dabei herauskommt. Spontanität und Kraft aus dem Körperinneren übertragen sich auf das Bild und immer neue Experimente mit den unterschiedlichsten Materialien erzeugen eine Spannung in der ich Zeit und Raum vergesse.

Auch die verschiedenen Drucktechniken verlangen eine gezielte Vorausplanung, gepaart mit Spontanität.